Suche
Close this search box.

Landwirtschaft und Energiebranche setzen auf Innovation und Nachhaltigkeit

MABEWO AG - Landwirtschaft und Energiebranche

Revolutionäre Innovationen für eine nachhaltige Landwirtschaft: Wie Technologieunternehmen die Energie- und Agrarindustrie verändern

Im Bereich der Landwirtschaft und Energie setzen Technologieunternehmen auf Innovationen und Nachhaltigkeit. Eine Entwicklung, die in den letzten Jahren immer wichtiger geworden ist, um schwerwiegende Umweltauswirkungen von Mensch und Maschine zu reduzieren und eine zukunftsfähige, nachhaltige Entwicklung voranzutreiben. 

Indoor-Farming: Eine innovative Technologie in der Landwirtschaft

Insbesondere in der Landwirtschaft konzentrieren sich Technologieunternehmen auf die Entwicklung von Indoor-Farming-Technologien und die Nutzung von erneuerbaren Energien. Indem sie kontrollierte Bedingungen schaffen, können sie die landwirtschaftliche Produktion optimieren und zugleich den Einsatz von Pestiziden und anderen Chemikalien reduzieren. Das wiederum führt zu gesünderen Lebensmitteln sowie einer reduzierten Umweltbelastung. 

Einige Technologieunternehmen haben sich auf die vertikale Landwirtschaft spezialisiert, bei der Pflanzen in vertikalen Schichten in geschlossenen Anlagen angebaut werden. Diese Entwicklung ermöglicht es Landwirten, unabhängig von natürlichen Bedingungen wie Wetter oder Jahreszeit landwirtschaftliche Produkte in einem künstlich geschaffenen Umfeld zu produzieren. Ein Beispiel hierfür ist die MABEWO AG, ein schweizerisches Technologieunternehmen, das auf Indoor-Farming-Anlagen  kombiniert mit der Gewinnung von erneuerbaren Energien spezialisiert ist.  Verwaltungsrat und Umweltingenieur Jörg Trübl erklärt, dass für die MABEWO Unternehmensgruppe der Schlüssel in der Kombination von Indoor-Farming und Nahversorgung mit erneuerbaren Energien liegt. “Unsere standardisierten Produktionsanlagen sind skalierbar, hochautomatisiert, modular und damit flexibel. Im Inneren wachsen in optimalen Anordnungen Pflanzen in reproduzierbarer Qualität – unabhängig von Standort und Klima”, fügt Trübl hinzu. LED-Lichtsysteme und Bewässerungssysteme werden eingesetzt, um das Wachstum von Pflanzen zu optimieren. Die Kontrolle über die Bedingungen maximiert die Erträge und gleichzeitig können Produktionskosten reduziert werden.

Neben der vertikalen Landwirtschaft kommen auch weitere Technologien zum Einsatz, die den landwirtschaftlichen Alltag erleichtern. So können Sensoren und KI in Echtzeit wichtige Informationen sammeln und auswerten. Das hilft in der landwirtschaftlichen Produktion beispielsweise bei der genauen Dosierung von Nährstoffen, der Überwachung von Schädlingen und der Optimierung von Ernteerträgen.

Nachhaltigkeit in der Energiebranche

Auch in der Energiebranche setzen Technologieunternehmen auf Nachhaltigkeit. Es gibt neue Ansätze, die  die Gewinnung von erneuerbaren Energien integrieren, um die traditionellen Nutzungsformen von Energie und Landwirtschaft zu revolutionieren. Beispielsweise können Solaranlagen zur Stromversorgung von Farmen eingesetzt werden oder Biogasanlagen organische Abfälle in Energie umwandeln. Mit diesen Weiterentwicklungen werden Möglichkeiten erforscht, um Energie von Gewächshäusern zu nutzen, etwa indem sie den warmen Abluftstrom von den Heizsystemen einfangen und ihn zur Stromerzeugung nutzen. Die MABEWO-Unternehmensgruppe verfolgt das Ziel, mit Photovoltaik als Agri-Solar und ressourcenschonenden Produktionsverfahren in Vertical-Indoor-Farming-Anlagen eine Weiterentwicklung der lokalen Nahversorgung und umweltfreundlichen Produktion zu etablieren. “Klimaschutz ist ein wichtiger Grundstein unseres Handelns, deshalb haben wir es uns als MABEWO Unternehmensgruppe zum Ziel gesetzt, eine in Summe neutrale Energiebilanz vorzuweisen”, so Trübl.

Mabewo AG - Nachhaltige Landwirtschaft
Mabewo AG – Nachhaltige Landwirtschaft

Zukunftsfähige Landwirtschaft und Energiebranche

Die Innovationskraft von Technologieunternehmen wird dazu beitragen, dass die Landwirtschaft und die Energiebranche in eine nachhaltige Zukunft geführt werden. Laut Forschungsergebnisse des Fraunhofer-Instituts ist das Potenzial beachtlich.  Insbesondere, wenn die Agri-Photovoltaikanlagen als integrierte Lösung Anwendung finden. Studien des Fraunhofer-Instituts gehen sogar davon aus, dass nur rund vier Prozent der deutschen Agrarflächen ausreichen würden, um den aktuellen Strombedarf mit aufgeständerter Agri-Photovoltaik decken zu können. “In der Symbiose von Ackerbau und Photovoltaik sehen auch wir als Technologieunternehmen die Chance als Ansatz für eine Entschärfung der Flächenkonkurrenz”, so Jörg Trübl. Eine Zukunft, in der Bodenflächen für eine klimaschonende Nutzung freigegeben werden, in der umweltbelastende Bodenbearbeitung und der Insekten-/Pestizideinsatz reduziert beziehungsweise in geschlossenen Anlagen darauf weitestgehend verzichtet werden kann und der Umweltschutz in den Mittelpunkt rückt. Umweltingenieur Trübl gibt zu bedenken, dass für die Transformation der landwirtschaftlichen Produktion zahlreiche neue Technologien zur Verfügung stehen und weiterentwickelt werden.  Innovative Technologien werden die Landwirtschaft und die Energiebranche maßgeblich und nachhaltig verändern.

 

V.i.S.d.P.:

Agnes von Weißenburg
Bloggerin 


“Gutes Tun und darüber schreiben” – Wie die Welt verbessern? Diese Frage stellt alle vor Herausforderungen. Seit 2019 ist Agnes Bloggerin und seit 2022 bei ABOWI-Reputation.com. Der Blog schreiber-bildung.de bietet die Themen rund um Bildung, Weiterbildung und Karrierechancen. Das Tun kritisch hinterfragen, ob im Alltag, lokal, global und nachhaltig, mit tiefer Überzeugung durch die Macht der Worte, Kommunikation und Recherchen. Du erreichst uns unter contact@abowi.com.

 

Die MABEWO AG steht für Nachhaltigkeit. „Make a better world“ investiert in die Zukunft und entwickelt innovative Technologien, um die größten Herausforderungen unserer Zeit zu lösen: Klimaschutz, Energiewende, Ressourcenschonung und Lebensmittelversorgung. Herr Jörg Trübl ist ausgebildeter Umweltingenieur und verfügt über 20 Jahre praktische wirtschaftliche Erfahrung in der Unternehmensführung als Berater, Coach und CEO von KMUs in Europa. Weitere Informationen unter: https://www.mabewo.com/

 

Pressekontakt:  

MABEWO AG
Maximilian Fischer   
Chli Ebnet 3
CH-6403 Küssnacht/Rigi  
Schweiz  
T +41 41 817 72 00
presse@mabewo.com

 

FAQs:

  1. Welche Vorteile bietet die vertikale Landwirtschaft im Vergleich zur traditionellen Landwirtschaft?

Die vertikale Landwirtschaft bietet zahlreiche Vorteile gegenüber der traditionellen Landwirtschaft. Ein großer Vorteil ist, dass sie unabhängig von natürlichen Bedingungen wie Wetter oder Jahreszeit ist. Dadurch können Landwirte das ganze Jahr über landwirtschaftliche Produkte produzieren. Durch kontrollierte Bedingungen kann die landwirtschaftliche Produktion optimiert werden, sodass höhere Erträge erzielt werden können. Zugleich können der Einsatz von Pestiziden und anderen Chemikalien reduziert werden. Durch die Verwendung von innovativen LED-Lichtsystemen und Bewässerungssystemen können Energiekosten reduziert und eine bessere Kontrolle über die Bedingungen erreicht werden.

  1. Wie können Sensoren und KI in der Landwirtschaft eingesetzt werden?

Sensoren und KI sind in der Landwirtschaft äußerst nützlich, um wichtige Informationen in Echtzeit zu sammeln und auszuwerten. Landwirte können sie beispielsweise bei der genauen Dosierung von Nährstoffen, bei der Überwachung von Schädlingen und bei der Optimierung von Ernteerträgen einsetzen. Sensoren können auch zur Messung von Bodenfeuchtigkeit, Bodentemperaturen und Lichteinstrahlung eingesetzt werden. Die so gewonnenen Informationen ermöglichen es Landwirten, ihre landwirtschaftliche Produktion zu optimieren und bessere Erträge zu erzielen.

  1. Wie können erneuerbare Energien in der Landwirtschaft eingesetzt werden?

Erneuerbare Energien können in der Landwirtschaft auf verschiedene Weise eingesetzt werden. Beispielsweise können Solaranlagen zur Stromversorgung von Farmen eingesetzt werden oder Biogasanlagen organische Abfälle in Energie umwandeln. Einige Unternehmen haben Möglichkeiten entwickelt, um Energie von Gewächshäusern zu nutzen, etwa indem sie den warmen Abluftstrom von den Heizsystemen einfangen und ihn zur Stromerzeugung nutzen. Durch den Einsatz erneuerbarer Energien können Landwirte ihre Energiekosten reduzieren und gleichzeitig einen wichtigen Beitrag zum Umweltschutz leisten.

We Produce more Emotion

doobloo AG - Phosphor

Phosphor ist essenziell für alles Leben

Die Lebensmittelproduktion ohne die Zuführung von Phosphor in der Landwirtschaft wäre nicht ausreichend. Phosphor steht auf der Liste der kritischen Rohstoffe und zählt zu den